Überzeugen sie sich selbst wie sinnvoll frühzeitige Korrosionswarnung ist. Hier eine Auswahl von Kollegen, welche uns bereits empfehlen. 

Ludo Van Mechelen - Technical Advisor - Schools for Tomorrow

"To avoid these discussions related to warranty of heating system manufacturers, heat exchangers, and so on, Resus sensors seem like a very good solution to me."

Media 

Bart Beerten - Installer - Company Willems Diels

"To be able to prove that my system is better than the others out there, we have to be able to make it measurable. Through Risycor, Karl brought this philosophy to the market."

Media 

Patrick O - General Manager - Viessmann Belgium

"It will let our system work well, and protect it for the future to come."

Media 

Yves Arys - Managing Director - Resus Industries

"We noticed that we were able to complement each other.... Corrosion is a problem of which the customer or owner is not always aware of. The monitor is able to shed light on the developing problem in a véry short time span."

Media 

Feldforschung der Universität Antwerpen

Im März 2011 erhielt die Forschungsgruppe "Energie und nachhaltige Entwicklung" der Universität Antwerpen den Auftrag, das Verhalten des Risycor-Sensors in einer bekannten und kontrollierten Umgebung zu untersuchen. Die gemessene Korrosionsgeschwindigkeit dieses Sensors wurde mit hochtechnologischen Referenzsensoren bedeutender Marken verglichen. Die fortwährenden Korrosionsmessungen der Letzteren dienen als Prüfungsgrundlage für die Risycor-Versuche.

Anhand von 25 Messperioden über fast zwei Jahre unter sehr unterschiedlichen Bedingungen wurde im Februar 2013 ein Endbericht erstellt. Daraus geht klar hervor, dass der Risycor die Korrosionsgeschwindigkeit präziser misst als die Referenzsensoren.

Anfang 2012 begann Resus auch mit intensiven Feldversuchen durch einen externen, unabhängigen Spezialisten für Korrosionsanalyse. Mit der Untersuchung wurde ein doppeltes Ziel verfolgt. Einerseits sollten möglichst viele Daten über gesunde und kranke Zentralheizungssysteme gesammelt werden. Anderseits sollte die Theorie mit der Praxis verbunden werden, und der Sensor sollte unter tatsächlichen Betriebsbedingungen getestet werden.

Die Resus-Technologie ist inzwischen patentiert und von verschiedenen offiziellen Instanzen anerkannt.